Informativ, innovativ und up-to-date zu den neuesten Trends rund um Packaging.

Neu
Unsere neue Serie „The Art of Packaging“ nimmt Sie mit auf eine Reise von der Geburtsstunde des Pure-Pak® Kartons bis hin zum Getränkekarton als Markenträger und Nachhaltigkeitssymbol. Sie erwarten interessante Insights zu den größten Verpackungs- und Konsumententrends von heute und morgen mit ersten Einblicken in Zukunftsentwicklungen.
Mehr anzeigen
PlasticToCarton_Elopak-Headerbild
Kartonverpackungen sind die emissionsärmere Alternative zu Plastikflaschen. Mit dem zunehmenden Nachhaltigkeitsbewusstsein steigt auch ihre Beliebtheit.
Wasser im Getränkekarton ist die umweltschonende Alternative zur Plastikflasche. Hersteller können ihre CO2-Bilanz verbessern und den Nachhaltigkeits-Ansprüchen der Verbraucher:innen gerecht werden.
Klima- und Umweltschutz spielt bei Elopak eine wichtige Rolle. Der Nachhaltigkeitsbericht zeigt, was die Firma erreicht hat und welche Ziele sie verfolgt.
Mehr anzeigen
Hygieneartikel, Haushaltswaren & Co.: Immer mehr Hersteller von Non-Food-Produkten setzen auf unseren D-PAK™ Karton und reduzieren so ihren Plastikmüll.
Auf der Suche nach pflanzlichen Alternativen zur klassischen Kuhmilch sehen sich Verbraucher beim Einkaufen einer großen und weiter wachsenden Auswahl an Hafer-, Soja-, Mandel- und anderen Pflanzendrinks gegenüber.
Pure Pak Kartons Milch Hafermilch Orangensaft Elopak
Egal ob für Saft, Wasser, Eistee oder Milch: Unbestreitbar sind Getränkekartons anderen Verpackungen in punkto Nachhaltigkeit deutlich überlegen – insbesondere in Sachen Treibhausgasemissionen.
Mehr anzeigen
TechnicalServices_Elopak-Headerbild
Von Ersatzteilen bis Wartung: Mit diversen technischen Serviceleistungen sorgt Elopak dafür, dass die Verpackungslösungen konstant höchste Qualitätsansprüche erfüllen.
Unsere Kunden finden bei Elopak hochwertige Verpackungslösungen aus einer Hand. Von nachhaltigen Getränkekartons über modernste Fülltechnologie bis hin zur maßgeschneiderten Umverpackung – alles ist perfekt aufeinander und auf die Produkte unserer Kunden abgestimmt.
Eröffnung Palurec Recyclinghalle
Am 29. April wurde die Palurec Recyclinganlage im Chemiepark Knapsack bei Köln offiziell eröffnet. Damit bricht ein neues Recycling-Zeitalter für den Getränkekarton an.
Mehr anzeigen
smol, Großbritannien

Das Karton-Nachfüll-Angebot von smol wächst weiter. Nach Geschirrspülmittel und Weichspüler gibt es seit Anfang 2024 nun auch Fleckenentferner im praktischen Karton. Die zugehörige Original-Flasche zum Auftragen und Verteilen der Flüssigkeiten besteht zu 100% aus Recycling-Kunststoff.

LoveMilk, Großbritannien

Als Antwort auf wachsende Bedenken bei den Konsumenten hinsichtlich Plastikmüll launchte Freshways, die größte unabhängige Molkerei des Vereinigten Königreichs, Kartons mit Tethered Cap für seine Frischmilch-Produkte im Food Service-Bereich. Dadurch wird der Kunststoffverbrauch der Verpackungen bei Freshways signifikant reduziert.

Robinsons, Großbritannien

„Less plastic – more serves“ – Britvic launcht für die Marke Robinsons ein noch höher konzentriertes Fruchtsaftkonzentrat und verwendet dafür den 500ml Pure-Pak® Classic Karton. Im Ergebnis: 60 Portionen pro 500ml und 85% weniger Kunststoff.

Tropicana Getränkekarton
Tropicana, Großbritannien

Tropicana hat sein erstes Sortiment an haltbaren Säften auf den Markt gebracht und damit neue Absatzmärkte für die globale Marke erschlossen. Die haltbaren Säfte sind Mitte 2023 bei allen wichtigen Einzelhändlern im Vereinigten Königreich auf den Markt gekommen.

Über HOTSPOTS by Elopak

HOTSPOTS – der Fachblog von Elopak informiert Experten und Interessierte über Innovationen und aktuelle Marktrends im Segment Kartonverpackungen. Neben Produktneuheiten und Fortschritten in der Abfülltechnik legen wir dabei einen besonderen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit. Denn wir sind überzeugt: Verantwortung hört nicht beim Inhalt auf. Zeitgemäße Verpackungen müssen auf das Ziel einer emissionsarmen Kreislaufwirtschaft ausgerichtet sein – gleichzeitig ihr Produkt schützen und die Welt unversehrt lassen. Nicht nur Material und Design der Verpackungen, sondern auch die dahinterliegende Anlagentechnik und Logistik können Erzeuger, Abfüllbetriebe und Händler im optimalen Zusammenspiel dabei unterstützen, eigene ambitionierte Umweltziele zu erreichen. Wie – das erfahren Sie regelmäßig hier.